Mole was? Mole Negro! - Quality Magazine
26502
post-template-default,single,single-post,postid-26502,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Mole was? Mole Negro!

Mitten im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt im „Casa de la Luz Hotel Boutique“ befindet sich das „Tezontle Restaurant“. Hier kochen mit viel Liebe und Leidenschaft Jorge Sibaja und Ezequiel Gárnica aus dem Bundesstaat Oaxaca. Ihr Auftrag: eine einzigartige kulinarische Reise mit traditionellen Gerichten vereinen. Für QUALITY zeigen sie uns, wie die Sauce „Mole Negro“ – eines der sieben repräsentativsten Gerichte des Bundesstaates Oaxaca – zubereitet wird. Allein die Zutatenliste ist schon ein Erlebnis, dafür passt sie aufgrund ihres würzig-schokoladigen Geschmacks perfekt zu Hähnchen. Folgen kann man den beiden Köchen sowie dem Hotel auf Instagram (@casadelaluz.mx, @tezontlerest, @jorgesibaja) und unter www.casadelaluz.mx.

ZUTATEN

• Chilhuacle Negro Chili (8 Stück)
• Mulato Chili (6 Stück)
• Chile Pasilla (6 Stück)
• Zwiebeln (2 Stück)
• Knoblauchzehen (7 Stück)
• Große Tomaten (4 Stück) & kleine Tomaten (6 Stück)
• Tortillas (2 Stück)
• Dotterbrot (auch „Oaxaca-Brot“ oder „Pan de Yema“ genannt) (1 Stück)
• Banane (1 Stück)
• Sesam (1 Tasse)
• Kürbiskerne (¼ Tasse)
• Erdnüsse (¼ Tasse)
• Mandeln (¼ Tasse)
• Rosinen (¼ Tasse)
• Gewürznelken (1 Esslöffel)
• Sternanis (3 Stück)
• Piment (1 Esslöffel)
• Zimtstangen (2 Stück)
• Kreuzkümmel (1 Esslöffel)
• Thymian (1 Esslöffel)
• Oregano (1 Esslöffel)
• Majoran (1 Esslöffel)
• Lorbeerblätter (3 Stück)
• Zucker (3 Esslöffel)
• Kakao oder geschmolzene Schokolade (½ Tassen)
• Butter (1 Tasse)
• Hühnerbrühe
• Salz (3 Teelöffel)

ZUBEREITUNG

Schritt 1: Samen der getrockneten Chilis entfernen und in einer Comal-Pfanne anrösten, darauf achten, dass sie nicht verbrennen, damit die Samen nicht bitter werden. Einmal geröstet, werden die Samen dann in heißem Wasser eingeweicht.
Schritt 2: Nüsse, Gewürze (Kreuzkümmel, Gewürznelken, Piment, Sesam, Sternanis, Salz und Zimtstangen) und den Kakao ebenfalls in der Comal-Pfanne anrösten.
Schritt 3: Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten in der Pfanne anbraten, bis eine leichte schwarze Kruste entsteht.
Schritt 4: In einem Topf das Schmalz zum Schmelzen bringen und die Tortillas sowie das Dotterbrot anbraten. Die zuvor gerösteten Zutaten alle in den Topf dazugeben.


Schritt 5: Restliche Kräuter sowie Zutaten (Banane, Butter, Erdnüsse, Kürbiskerne, Lorbeerblätter, Majoran, Mandeln, Rosinen, Oregano, Thymian und Zucker) hinzugeben und alles gemeinsam anbraten.
Schritt 6: Hühnerbrühe hinzugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Schritt 7: Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis eine glatte, feine und homogene Masse entsteht.
Schritt 8: Alles in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten kochen lassen.

QUALITY wünscht viel Freude beim Nachkochen!

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: