Hinter den sieben Bergen - Quality Magazine
26241
post-template-default,single,single-post,postid-26241,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Hinter den sieben Bergen

In einer familienbetriebenen, historischen Brennerei mit Blick auf das mystische Siebengebirge liegt der Ursprung des einzigartigen Roshain Gins. Wie die namensgebende Sagengestalt zeugt auch der Gin von einem außergewöhnlichen Charakter. Und mit seinem ausgezeichneten Geschmack und handverlesenen Zutaten weiß der Gin zu berauschen.

Verführerisch sanft, angenehm anziehend, natürlich, aromatisch und dabei umgeben von hartem Stein – Roshain Dry Gin ist die Essenz des Siebengebirges selbst. Die magisch anmutende Landschaft ist die Heimat des Gins und zugleich auch die vom Geschäftsführer Christian Fech.

Der tägliche Blick aus dem Fenster auf die sanften und schroffen Hügel lehrte ihn Demut und Ehrfurcht vor der Natur. Deshalb ist es selbstverständlich, dass alle verwendeten Kräuter bei der Herstellung aus 100% biologischem Anbau kommen. Der Lavendel für die Sonderserien von Roshain Gin wird sogar aus dem hauseigenen Garten gepflückt.

Ob pur oder auf Eis, und natürlich auch für Cocktails geeignet, ist dieser Gin bei jedem Schluck ein exklusiver Genuss. Geliefert werden die Flaschen (500 ml) jeweils in einer Holzkiste oder mit Glas, als kleine Version mit 50 ml oder 200 ml. Neben der klassischen Variante ist Roshain Gin auch als barrel aged oder barrel aged mit Schieferholzkiste erhältlich. Der für die Sonderedition charakteristisch würzige Geschmack wird durch den Reifeprozess in Süßweinfässern aus der französischen Sauterne ermöglicht.

Genauso besonders wie die Gin selbst, ist auch die Flasche: Die exklusiven Steinzeugflaschen eignen sich hervorragend, um die Aromen von Lavendel, Sternanis, Zimt, Wacholder, Koriander oder Nelke zu erhalten. Das schlichte und elegante Design erinnert in seiner visuellen Ästhetik an das Siebengebirge.

Hinter diesem Gin steckt auch eine Legende, nämlich die der wunderschönen Jungfrau Roshain, die ein Graf, der auf der Burg Rosenau im Siebengebirge lebte, wegen des Geldes zur Frau nehmen wollte. Sie wies ihn jedoch zurück, woraufhin er sie entführte, um ihren Willen zu brechen. Durch mystische Kräfte wurde der Graf von einer mächtigen Windböe tief in die Wälder geschleudert. Nie mehr wurde er auf Rosenau gesehen.

Die Jungfrau Roshain aus der Legende war von einem außergewöhnlichen und mystischen Charakter: Sinnlich, stark und doch sanft wies sie den aufdringlichen Grafen in seine Schranken. Auf dieselbe Weise tut es der nach ihr benannte Gin heute mit jedem, der davon probiert.

Alle Produkte sind über den Online-Shop erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter roshain.com.

Den Mythos ganz neu erleben – mit Roshain Gin.

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: