You drink coffee, I drink tea my dear | Kusmi Tea Makaibari
25454
post-template-default,single,single-post,postid-25454,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

You drink coffee, I drink tea my dear

Daran scheiden sich die Geister: morgendlicher Kaffee- oder doch morgendlicher Teetrinker? In Großbritannien pflegt man den zusätzlichen Afternoon Tea. Egal, für welche Ideologie man sich entscheidet, für die First Flush Pflückung des Kusmi Tea Makaibari lohnt es, hin und wieder die Seiten zu wechseln.

Der Teegarten von Makaibari liegt an den Hängen des Himalaya Hochlands auf der Straße zwischen Butan und Tibet. Dort wird seit 1859 mit größter Sorgfalt und Leidenschaft angebaut – genauso lange, wie es Kusmi Tea gibt. Die üppige Flora & Fauna in dieser Gegend Indiens sorgt dafür, dass die Teepflanzen auf ergiebigen Boden überwintern und heranwachsen, ehe im Frühling die ersten Knospen sprießen.

Dieses Jahr wurde der First Flush am 9. April geerntet. Dafür wählt Kusmi Tea die feinsten Triebe mit dem zartesten Aroma aus, die sich zu einem leichten, eleganten Schwarztee entfalten. Geschmacklich besitzt der Makaibari die für den Darjeeling so typische kräftige Note, dass der indische Premierminister Nadrendra Modi der Schwarztee Connaisseurin per eccelence, Queen Elizabeth, den köstlichen Tee aus dem Teegarten von Makaibari als Gastgeschenk mitgebracht hat.

de.kusmitea.com

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: